Geschundenes Volk der Perser


Wasserburg – Wie erwartet als fundierter Kenner von Geschichte und Situation des Iran erwies sich Dr. Friedrich Schreiber, ehemaliger Nahost-Korrespondent der ARD. Die im Thema gestellte Frage „Gottesstaat Iran – Gefahr für die freie Welt?“ verneinte er letztlich bei seinem Vortrag im Rahmen des „studium generale“ an der Volkshochschule, der auch einige weitere Interessenten fand.

Ausschlaggebend für seine Einschätzung, dass der Iran auch mit einer Atombombe keinen Angriffskrieg beginnen würde, war die geschichtliche Erfahrung des persischen Volkes. Dieses sei in 2500 Jahren von Griechen, Arabern, Kreuzrittern, Europäern, Amerikanern und dem Irak überfallen und teilweise für Jahrhunderte besetzt worden, habe aber trotz dieser „Traumata“ nie selbst angegriffen, so Schreiber.

Die aktuelle Situation sei nur auf dem Hintergrund dieser Erfahrungen sowie des Islam zu verstehen, dessen Entwicklung Schreiber kundig skizzierte. Den derzeitigen „Gottesstaat“ bezeichnete der 78-Jährige dabei als eine Perversion der Sharia, auf die sich die religiösen Herrscher in Teheran berufen: Wichtige Prinzipien von Koran und folgenden Islamschulen seien durch Ayatolla Khomeini auf den Kopf gestellt worden. Allerdings habe die brutale und korrupte Machtherrschaft des Schahs in Persien dafür zuvor den Boden bereitet.

Was die Einschätzung der aktuellen Lage angeht, bedauerte der ehemalige Fernseh-Journalist, dass es nur wenige autenthische und aktuelle Bilder aus dem Iran gebe. Er ist vorsichtig optimistisch, dass dort mittelfristig gemäßigte und liberalere Kräfte wieder die Oberhand bekommen könnten. koe

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: