Iranischer Killer-Agent in den USA ist flüchtig nach Wikileaks-Aufdeckung


Mohammad Reza Sadeghnia

Ein vermutlich iranischer Agent gilt als flüchtig, weil er diese Woche einen Gerichtstermin in Los Angeles versäumte. Sein Name erschien kürzlich in US-Regierungsdokumenten, inklusive einem vertraulichen Telegramm der US-Botschaft in London, die durch die Wikileaks-Webseite veröffentlicht wurden.

Mohammad Reza Sadeghnia bekannte sich schuldig, versucht zu haben einen Killer anzuheuern, um einen US-Fernsehsprecher aus Los Angeles zu töten, der gegenüber dem iranischen Regime kritische Äußerungen machte. Er verbrachte bereits ein Jahr im Gefängnis und wurde im Juli auf Bewährung frei gelassen.

Dem 43-jährigen Sadeghnia wurde trotzdem kürzlich erlaubt in den Iran zu reisen, aber er kam nicht zurück in die USA, um einen Gerichtstermin am Dienstag wahrzunehmen.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: