Iran: An Dienstag soll es „weitergehen ….“


Protest gegen Hausarrest für Moussavi und Karroubi

Teheran – Die iranische Opposition hat für kommenden Dienstag zu erneuten Demonstrationen aufgerufen, um gegen den Hausarrest zu protestieren, der gegen ihre beiden Anführer Mir-Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi verhängt worden ist. Der sogenannte Koordinierungsrat des grünen Weges der Hoffnung appellierte am Samstag auf den Moussavi und Karroubi nahestehenden Internetseiten Kaleme und Sahamnews an die Oppositionsanhänger, am 1. März auf die Straße zu gehen.

Sollten die beiden Reformpolitiker nicht bis zum 15. März freigelassen worden sein, werde er erneut zu Protesten aufrufen, drohte der Koordinierungsrat. Dieses Gremium, dessen genaue Zusammensetzung nicht bekannt ist, war erstmals Anfang Februar mit einem Protestaufruf für den 14. Februar an die Öffentlichkeit getreten. An diesem Tag waren in Teheran und mehreren anderen Städten tausende Oppositionsanhänger auf die Straße gegangen. Bei Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften wurden zwei Menschen getötet.

Moussavi und Karroubi, die bei den umstrittenen Präsidentschaftswahlen im Juni 2009 gegen Amtsinhaber Mahmoud Ahmadinejad angetreten waren, waren bereits vor den Protesten unter Hausarrest gestellt worden. Am 18. Februar organisierte die Regierung eine landesweite Kundgebung des „Hasses und der Wut“ auf die Opposition. Konservative Abgeordnete forderten im Parlament den Tod der beiden Reformpolitiker, die als Ministerpräsident und Parlamentspräsident jahrelang die Politik der Islamischen Republik mitgeprägt hatten.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: